Tipps zum Durchstarten

Mirko Gläser im Interview

Tipps zum Durchstarten

Wie startet ihr mit eurer Band richtig durch? Was müsst ihr beachten und was kostet das Ganze? Diese und andere Fragen haben wir dem Boss eines bekannten Musiklabels gestellt: Mirko Gläser von Uncle M aus Münster.

Checkt ab, welche Tipps er für euch hat!

(SR Mediathek, 26.01.2015, ca. 11:30 Minuten)

Wenn eine Band noch am Anfang ihrer Karriere steht, sind oft Proberäume, Garagen und Keller ihre beliebtesten Ecken. Es wird gemeinsam gerätselt: Durchstarten, aber wie?

All das ist weit entfernt von denen, die wirklich Ahnung davon haben, wie Musiker ihre Karriere vorranbringen können. Die Mitarbeiter der verschiedenen Plattenfirmen (= Labels) sind täglich mit der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Musik und ihrer Interpreten beschäftigt.

Label-Boss weiß Bescheid

Mirko Gläser ist so ein Profi. Er weiß, wie der Ruhm ins Rollen kommt. Nachdem er bereits über zehn Jahre lang als deutscher Labelmanager für Sideonedummy Records tätig war, gründete er 2011 sein eigenes Label Uncle M. Bei einem Blick auf die Bands, die Uncle M betreut, geht jedem Punk- und Rockfan das Herz auf. Darunter befinden sich nicht nur etablierte Künstler wie Chuck Ragan, Flogging Molly oder Boysetsfire, sondern auch viele junge aufstrebende Bands wie KMPFSPRT oder Rivershores arbeiten mit Uncle M.

103.7 UnserDing hat mit Mirko Gläser gequatscht und wollte wissen, wie eine junge Band den Sprung raus aus dem Proberaum und rauf auf die Bühne schaffen kann. Wie kommt ihr an die ersten Demoaufnahmen, was müsst ihr investieren und wie wichtig ist das Social Web? Der Label-Boss verrät es euch!

Ist zwar ein Stückchen weit weg, aber wer sich die geballte Ladung Uncle M reinziehen will, sollte bei dieser Veranstaltung am Start sein: